Image Credits: Play:Vienna

City Games covered on on Die Presse article Streetgames: Wien spielt -auch ohne Pokemon

A reporter had contacted us this summer, while she was preparing an article on the exploding topic of “real-life games.” Especially after the sharp proliferation of Pokemon Go, a lot of interest have risen into the games that use the cities or real life locations as their magic circles.

Here is how Die Presse covered City Games:

Ein neues Konzept planen die Macher des Projekts „Citygames“ – es zielt darauf ab, die Wahrnehmung des täglichen Lebens durch einen spielerischen und kreativen Zugang zu verändern. Als Spion oder Agent folgt man dem Lauf einer Geschichte. Ein technisches Hilfsmittel ist ein interaktiver Stadtplan, der in sechseckige Teile zerlegt ist – und der den Spielern Hinweise gibt. Durch Licht-, Audio-und andere Signale werden die Spieler geführt. An den Details arbeitet das „Citygames“-Team aber noch. Spielentwickler, Künstler, Techniker und Designer basteln gemeinsam an den Konzepten und tauschen sich auch mit Vereinen aus anderen Ländern aus. Fix für die Gründer von „Citygames“ aber ist, dass ihr Spielkonzept frei nutzbar sein wird und von jedem übernommen werden kann.

Here is the article:  http://diepresse.com/home/panorama/wien/5064135/Streetgames_Wien-spielt-auch-ohne-Pokemon